Unsere Fahrt nach Heidelberg am Samstag - ein voller Erfolg

Veranstaltungen

Das Wetter passte, die Mitfahrer waren guter Laune und froh gestimmt, der Fahrer kutschierte uns sicher in seinem Bus.

Nur von dem Essen in der Einkehrwirtschaft  am Abend waren manche nicht ganz überzeugt. Doch was spielt das für eine Rolle, wenn wir den ganzen Tag mit allen Sinnen genießen konnten und wir unsere Herzen in Heidelberg nicht „verloren“, sondern sie erfüllt wurden von den zahlreichen Eindrücken der Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten, nahe gebracht von unserem Vorsitzenden Thomas Neumann. Als ehemaliger Heidelberger vermittelte er uns seinen eigenen Blick auf die Stadt, machte uns auf besondere Schönheiten und Baustile aufmerksam, verschonte uns dabei aber vor all zu viel Information und Geschichtszahlen. Statt dessen belebte unsere Frauenbeauftragte Frau Neumann manche Stätte mit Worten aus der Feder geistreicher Größen, die zahlreich Heidelberg besucht oder hier gelebt und gewirkt haben.

Ein wichtiger Programmpunkt für uns SPD-Mitglieder und -Sympathisanten war der Besuch der Friedrich - Ebert - Gedenkstätte, wo uns bei einer Führung die beeindruckende Biographie des hier geborenen Handwerkers vorgestellt wurde, der mit 18 Jahren in die SPD eintrat und 1919 der erste Reichspräsident wurde.

Zwischen den gemeinsamen Programmpunkten blieb auch für Bummeln durch die Straßen in kleineren Gruppen oder für Ausruhen an schattigen Plätzen Zeit, denn schließlich waren nicht alle ganz unbeschwert zu Fuß unterwegs.

Allen Mitfahrern, sogar aus Reichenberg durften wir Gäste begrüßen, sei gedankt für ihre Teilnahme, denn nur durch die Gemeinsamkeit konnte das Erlebnis zu dem werden, was es war: ein unterhaltsamer, geselliger Tag mit vielen Eindrücken, Begegnungen und Gesprächen, die noch länger in uns positiv nachwirken. 

Jutta Kennerknecht
 

(Weitere Bilder, aufgenommen von Helmut Kennerknecht und Hans Kohl, unter dem Menuepunkt "Fotogalerie")

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 985668 -